Eco Fashion – Fair und Bio auf dem Vormarsch

Eco Fashion wird immer beliebter

Das Umweltbewusstsein in den Köpfen der Menschen nimmt immer mehr zu. Wie auch Bio-Lebensmittel oder saubere Autos auf dem Vormarsch sind, erfreut sich auch Eco Fashion immer größerer Beliebtheit. Der Konsument legt bei seiner Kleidung oder seinen Wohntextilien immer mehr Wert auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit – und die Industrie reagiert.
So auch die Textilbranche, die mit dem Trend geht und Ansprüchen an Design und gutem Aussehen und den Bedarf nach Bio und Fairtrade verbindet.
Bio ist nicht mehr muffig und langweilig, sondern trendy und mit einer großen Portion „Green Glamour“ behaftet. Für die Konsumenten spielt dabei der Wohlfühlfaktor eine große Rolle: Einerseits sieht die neue Eco Fashion einfach toll aus, andererseits können sie ein ruhiges Gewissen haben, dass die Mode ethisch und fair hergestellt wurde und das Textil, das sie tragen, frei von Schadstoffen ist.
Frau auf Feld

Eco Fashion und Ethical Fashion

Eco Fashion, Ethical Fashion – hört sich fast gleich an, betrifft jedoch zwei verschiedene Bereiche.
Während Eco Fashion die ökologische Gewinnung und Herstellung der Textilien umschreibt, liegt bei Ethical Fashion der Fokus auf eine ethisch korrekte Produktion der Kleidung.
Spricht man von Eco Fashion meint man meist Kleidung, die aus Bio-Baumwolle oder anderen nachhaltigen Rohstoffen wie Hanf oder Recyclingmaterial hergestellt wurde und allen Ansprüchen einer umweltschonenden Herstellung gerecht wird. Dies schließt die Ernte bzw. Rohstoffgewinnung, die Verarbeitung und auch die Lagerung des Textils mit ein.
Ein Kleidungsstück ist „ethical“, wenn es unter fairen menschlichen Bedingungen hergestellt wurde – also ethisch ist. Dies beinhaltet, Vorschriften zu beispielsweise Kinder- oder Zwangsarbeit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, rechtmäßige Arbeitsverträge, Zahlung von existenzsichernden Löhnen, keine Diskriminierung und keine exzessiven Arbeitszeiten.
Natürlich bedingen sich beide Faktoren und bestenfalls treffen Eco und Ethical aufeinander, sodass man ein Kleidungsstück trägt, das sowohl menschlich fair als auch umweltschonend produziert wurde.

 

drei Modelle mit Eco Shirts

Eco Fashion von Stedmann

Die wichtigsten Siegel für Eco Fashion

Doch woran kann man sich im Dschungel der Bio- und Fairtextilien orientieren?
Natürlich kann man nicht in jede einzelne Färberei und Weberei der Welt fahren, oder alle Textilien selbst auf Schadstoffe prüfen. Hierfür gibt es einige anerkannte Siegel und Zertifikate, denen Vertrauen geschenkt werden kann.
Bekannte Zertifikate sind unter anderem:

WRAP

WRAP ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die sich um die Zertifizierung der rechtmäßigen, humanen und ethischen Herstellung von Produkten auf der ganzen Welt kümmert.

 

Confidence in Textiles

Der Öko-Tex Standard 100 ist ein weltweit einheitliches Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Öko-Tex stellt sicher, dass Textilien frei von gefährlichen Schadstoffen sind.

 

GOTS

Der Global Organic Textile Standard gewährleistet, dass der organische Status von Textilien in jedem Stadium erhalten bleibt, von der Ernte der Rohstoffe über umweltschonende und sozial verantwortliche Herstellung bis zur Lagerung und Auslieferung.

 

Fairtrade

Das Fairtrade-Siegel ist eine eingetragene Kennzeichnung für Produkte, die in Entwicklungsländern hergestellt werden und bei deren Herstellung einheitliche soziale und auch ökologische Kriterien eingehalten werden.

 

Fair Wear Foundation

FWF ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie weltweit zu verbessern. Das Siegel stellt die sozialen Belange der Arbeiter an erster Stelle. Die Foundation arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um die festgelegten Standards zu erreichen.

 

BSCI – Business Social Compliance Initiative

BSCI ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Verbesserung von sozialen Standards, den Arbeitsbedingungen und Arbeitspraktiken verpflichtet hat.

 

Textilzertifikate Logos

Eco Fashion bei Multicolorshirt

Multicolorshirt bietet eine große Auswahl an Textilien, die die oben genannten Zertifikate tragen.
Unseren Werten  „Human, modisch, fair“ wird an jeder Stelle der Wertschöpfungskette großer Bedeutung zugeteilt.
Bei uns steht der Mensch an erster Stelle, weshalb wir ausschließlich Textilien veredeln, die unter ethisch korrekten Bedingungen hergestellt wurden. Und auch an unserem Standort in Berlin, wo die komplette Veredelung unter einem Dach geschieht, ist menschliches und nachhaltiges Handeln besonders wichtig.

In unserem umfangreichen Katalog finden Sie die jeweiligen oben erklärten Zertifikate neben jedem Produkt wieder. So sehen Sie direkt bei der Auswahl, unter welchen Bedingungen das Shirt hergestellt wurde.
Zu unseren Lieferanten gehören Marken wie Stanley & Stella, B&C, Continental, Mantis, Naked Shirt und Sol’s, die komplett in Bioqualität produzieren oder über ein großes Bio-Sortiment verfügen.
Weitere bekannte Hersteller wie Fruit of the Loom oder Russell legen großen Wert auf eine nachhaltige Produktion ihrer Textilien.
Sie als Händler, Label, Band, Unternehmen oder Endverbraucher treffen die Entscheidung, wie unsere Welt von Morgen aussehen soll. Multicolorshirt unterstützt Sie gerne dabei, ökologisch und fair hergestellte Textilien zu bedrucken. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünschst“ – Gandhi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.